Wir sind Mitglied im Verband der

Wir sind eine vom Deutschen Motoryachtverband e.V,  zertifizierte und anerkannte Ausbildungsstätte.

Weitere Befähigungsnachweise

Neben den bereits genannten Befähigungsnachweise gibt es noch weitere Führerscheine, auf welche wir hier näher eingehen möchten:

 

  • Der Sportbootführerschein Binnen (SBF Binnen)
    Amtlich vorgeschrieben auf allen Binnenschifffahrtsstraßen, d. h. innerhalb des Geltungsbereichs der Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung (z. B. Lahn, Neckar, Main, Saale, diverse Kanäle, Binnenbereiche der Elbe, Weser) und der Schifffahrtspolizeiverordnungen für Rhein, Mosel und Donau.
    Erforderlich zum Führen von Sportbooten mit einer Länge von weniger als 15 m, die mit einer Antriebsmaschine von mehr als 15 PS ausgestattet sind.

    Voraussetzungen für den Erwerb (Auszug): Mindestalter 16 Jahre; körperliche und geistige Tauglichkeit (ausreichendes Sehvermögen, ggf. mit Sehhilfe; ausreichendes Farbunterscheidungsvermögen; ausreichendes Hörvermögen, ggf. mit Hörhilfe); Zuverlässigkeit (Vorlage eines Kfz-Führerscheines bzw. Führungszeugnisses für Behörden, grundsätzlich jedoch nicht bei Bewerbern unter 18 Jahren).


    Wer im Besitz eines Bodenseepatentes ist, erhält den entsprechenden Sportbootführerschein-Binnen auf Antrag ohne weitere Prüfung.

     
  • Sportseeschifferschein (SSS)
    Empfohlener amtlicher Befähigungsnachweis für Führer von Yachten in küstennahen Seegewässern (Gewässer aller Meere bis zu 30 sm Abstand von der Festlandküste sowie die Seegebiete der Ost- und Nordsee, des Kanals, des Bristolkanals, der Irischen und Schottischen See, des Mittelmeeres und des Schwarzen Meeres).
    Der Sportseeschifferschein kann für Yachten mit Antriebsmaschine oder mit Antriebsmaschine und unter Segel erworben werden. Zum Führen bestimmter Traditionsschiffe ist der Besitz des Sportseeschifferscheines obligatorisch.

    Voraussetzungen für den Erwerb: Mindestalter 16 Jahre; Besitz des Sportbootführerscheines-See und Nachweis, dass nach dessen Erwerb mindestens 1000 Seemeilen auf Yachten im Seebereich, davon mindestens 500 Seemeilen vor der theoretischen Prüfung als Wachführer oder dessen Vertreter auf Yachten, zurückgelegt wurden (alternativ: Besitz des Sportküstenschifferscheines oder eines vor dem 01.10.1999 vom DSV ausgestellten BR-Scheines; Nachweis, dass nach Erwerb des Sportküstenschifferscheines bzw. BR-Scheines mindestens 700 Seemeilen auf Yachten mit der jeweiligen Antriebsart im Seebereich zurückgelegt wurden).

     
  • Sporthochseeschifferschein (SHS)
    Empfohlener amtlicher Befähigungsnachweis für Führer von Yachten in der weltweiten Fahrt. Diese umfasst alle Meere. Der Sporthochseeschifferschein kann für Yachten mit Antriebsmaschine oder mit Antriebsmaschine und unter Segel erworben werden. Zum Führen bestimmter Traditionsschiffe ist der Besitz des Sporthochseeschifferscheines obligatorisch.

    Voraussetzungen für den Erwerb: Mindestalter 18 Jahre; Besitz des Sportseeschifferscheines für Yachten mit der jeweiligen Antriebsart; Nachweis, dass nach Erwerb des Sportseeschifferscheines mindestens 1000 Seemeilen als Wachführer auf Yachten mit der jeweiligen Antriebsart im Seebereich zurückgelegt wurden, davon mindestens 500 Seemeilen vor der theoretischen Prüfung.


     
  • Fachkunde Pyrotechnik
    Wozu benötige ich den PYRO-Schein? Wenn man für die eigene Sicherheit steigende, pyrotechnische Seenotsignalmittel erwerben und gebrauchen möchte, die der Sprengstoffverordnung unterliegen, benötigt man einen Fachkundenachweis. Dies sind neben Signalfackel und Rauchsignal die Fallschirmsignalraketen, die mit 300m Steighöhe einen erheblichen Aufmerksamkeitswert haben und somit im Notfall weit gesehen werden.
    Die Prüfung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Aus einem Fragenkatalog von insgesamt 60 Fragen müssen 15 Fragen in 30 Minuten schriftliche beantwortet werden.In der praktischen Prüfung werden die Handhabung von pyrotechnische Seenotsignale geprüft. Insgesamt werden in der praktischen Prüfung 4 Aufgaben gestellt von denen 3 mit ausreichendem Ergebnis gelöst werden müssen.

    Voraussetzungen für den Erwerb: Mindestalter 18 jahre, Besitz des Sportbootführerschein (See oder Binnen).